MärzTanz Festival

Ein neues Balfolk-Festival wird geboren und findet 2024 erstmals statt:

MärzTanz Festival

15.-17.03.2024 in Chemnitz

mit folgenden Bands:

Freitag

Ginkgo

Folkmusik quer durch Europa zum Tanzen und Träumen – aus Dresden

Wir mögen die vielfältigen Klänge und Rhythmen der traditionellen Tanzmusik verschiedener Regionen Europas. So gehören westeuropäische Bal Folk Klänge genauso zu unserem Repertoire, wie Tänze aus Nord-, Ost- und Südeuropa.

Wir lieben es, Neues auszuprobieren und traditionelle Melodien mit kreativen Ideen in unseren Arrangements zu verknüpfen. So entstehen manchmal auch eigene Melodien.

Andrea Kunze (fl, git, perc, voc), Karin Hartmann (viol, acc, voc), Jens Dost (acc, harp, voc), Matthias Klooß (b) und Thomas Scherber (git, bouz, viol, voc)

Richard ist junger Musiker aus Chemnitz und spielt chromatisches sowie diatonisches Akkordeon. In der Folk-Szene groß geworden, entwickelt er ständig neue Leidenschaften für unterschiedliche Musikrichtungen. Inspirationen liefern von Naragonia bis Astor Piazolla verschiedenste Musiker und Bands aus Europa und der Welt.

Mara & Fine

Ein brandneues Duo aus Leipzig bringt Spaß, Finesse und Groove auf die Tanzböden!
Mit ihren Instrumenten Geige und Akkordeon erwecken sie eigene Kompositionen und ausgewählte Balfolk-Melodien zum Leben. Sowohl gefühlvolle Melodien als auch sprudelnde Lebensfreude laden zu einem dynamischen und mitreißenden Tanzabend ein.

Mara – diatonisches Akkordeon, Gesang
Fine – Violine

Samstag

Eins68

Das Duo Eins68 aus Kassel spielt liebevoll arrangierten Balfolk mit kleinen feinen Extras. Einfühlsam nutzen sie eine große Vielfalt an Instrumenten, um jedem Stück eine ganz besondere Note zu geben. Ob mehrstimmiger Gesang oder zärtliche Mazurka oder schwungvolle Bourée: Es ist eine Freude, Ihrer Musik zuzuhören und dazu zu tanzen.

Angelina Krastel – Mandoline, Mandola, Gesang, Kleinpercussion
Rike Callies – Gesang, diatonisches Akkordeon, Toypiano, Blockflöten, Kleinpercussion

Emily and the Simons

Emily & the Simons sind ein anglo-belgisches Balfolk-Trio. Im Mittelpunkt ihrer Musik stehen Emilys Kompositionen, die sich von den Begegnungen im Leben und der Energie auf der Tanzfläche inspirieren lassen. Ihr Stil ist sehr ausdrucksstark,voller Improvisation, Leidenschaft, Zärtlichkeit und Verspieltheit. Mit einem breiten Repertoire, das von exquisiten, sinnlichen Mazurken bis zu fröhlichen, treibenden Bourrées reicht, regt ihre Musik die Fantasie an, bewegt die Füße und hebt den Geist.

Beim Balfolk wird eine bunte Mischung aus Paar-, Kreis- und Kettentänzen getanzt. Viele Tänze können schnell gelernt und mitgetanzt werden.
Emily & the Simons

Duo Bothe/Molzahn

Das Duo Bothe & Molzahn (Erlangen, Jena) sorgt mit Spielfreude, Kreativität und mitreißender Leidenschaft bei Balfolk-Tänzern stets für unvergessliche Tanzabende – und gewinnt ebenso Ohr und Herz musikbegeisterter Zuhörer!
Mit Andreas Bothe am diatonischen Akkordeon und Percussion sowie Uwe Molzahn an der Violine fanden und ergänzen sich zwei Folkbegeisterte, die beide an moderner Spielweise, rhythmischen Akzenten und Improvisation sichtlich ihre Freude haben. Ihre Stücke klingen daher nie genau so, wie beim Ball zuvor, sind immer ein Stück weit einmalig… denn die Intuition des Augenblicks bestimmt ihr intensives Zusammenspiel weit häufiger als man annehmen mag.

Sonntag

Duo Nello

Das Duo Nello, bestehend aus Claire und Gabriel, ist eine Band, die es liebt, zum Tanz zu spielen. Sie sind jung und verzaubern die Zuhörer mit einer breiten Auswahl aus: Gesang, Akkordeon, Dudelsack, irische Whistle, Klarinette, Gitarre…

Ihr Repertoire, vorrangig aus der traditionellen Musik, lässt mit vielen eigenen Kompositionen ihre eigenen Noten erahnen. Sie nehmen uns mit auf eine Reise durch die Gefühle, die das Parkett zum Beben bringen, uns im Walzerschritt schwelgen und uns inmitten ihres bunten und berührenden Universums den Kopf verlieren lassen.
Duo Nello

Angelina und Ulli 

Angelina und Ulli spielen Balfolkmusik mit Mandoline, Akkordeon und Gesang.
Sie haben ein paar seltene Tänze im Programm, u.a. einen Congo de Captieux…

Angelina Krastel – Mandoline, Gesang
Ulrich Möhrke – Akkordeon, Gesang


Workshops

Mara und Line
Einführungsworkshop

Eine Einführung in die Tänze des Balfolk

Freitag 17:30 – 18:30

Ralf
3/4 Bourrée – Variationen
für 4 Tänzer:innen

Samstag 11:00-13:00 Uhr

Jolika
Voices

Gemeinsam Klangteppiche weben, spannende Soundskulpturen erschaffen und vielleicht auch dazu tanzen.

Samstag 11:00-13:00 Uhr

Hector und Silvina
Tango
Argentino

Anfänger-Workshop: Samstag 12:00-13:30 Uhr
Mittelstufe/Fortgeschritten: Samstag 14:00-15:30 Uhr
Diese Workshops finden in der Tanzschule Tinglestep statt. Sie sind nicht in der Festivalgebühr enthalten und müssen in der Anmeldung zusätzlich gebucht werden.

Öyven
Ich, du, wir – Begegnung im Paartanz erleben und gestalten

Dieser Workshop ist eine herzliche Einladung, dich der Essenz des Paartanzens zu nähern. Wie fühlst du dich, wie spürst du deinen Körper und was macht das mit eurem Tanz? Worauf hast du Lust und wie kannst du das einbringen? Wozu inspiriert dich dein:e Tanzpartner:in? Wir werden zusammen experimentieren, erleben, gestalten, verwirren, sortieren und herausfinden, was passiert, wenn wir uns erlauben, uns im Tanzen wirklich zu begegnen.
Grundkenntnisse in Walzer, Mazurka, Schottisch und Polka brauchst du für den Workshop, sonst wird es wahrscheinlich überfordernd.

Samstag 13:30-15:30 Uhr

Anselm
Forró Fusion für Schottisch

Sonntag 11:00-12:00 Uhr

Frieda
Feel at home in your Body


Atmung, Aufrichtung. Ankommen im Körper. Spür dich. Nimm die anderen wahr.
Der Körper ist das Instrument zum Tanzen. Mit ihm lassen wir die Musik zur Bewegung werden. Lasst uns dabei ganz präsent sein.

Sonntag 12:00-13:00 Uhr

Ort

Wir tanzen auf Parkettboden im Saal des Soziokulturellen Zentrums Subbotnik e.V.
Dort werden wir auch eine Küche zum Kochen der gemeinsamen Mahlzeiten haben.
Zustätzlich zum Tanzsaal gibt es einen kleinen Workshopraum.


Adresse:
Vettersstr. 34 a
09126 Chemnitz

Essen

Freitag Abend gestalten wir ein gemeinsames Mitbringbuffet 18:30 – 20:00 Uhr

Es gibt eine Küche, in der sich Küchenteams um die gemeinsamen Mahlzeiten kümmern werden.

Frühstück jeweils 9 – 12 Uhr – 5€ p. Pers.

Im Festivalpreis inklusive:
1 warme Mahlzeit 16 – 18 Uhr
Mitternachtssnack Fr und Sa

Schlafen

Nach dem Tanzen muss man manchmal schlafen.
Leider gibt es bisher keine größere Gemeinschaftsunterkunft.
Einige Betten und Isomattenplätze gibt es bei einem nahe gelegenen Airbnb über die Anmeldung zu buchen.
Weitere Betten habe ich in einer Pension reserviert.
Zusätzlich gibt es ca 20 Isomattenplätze in einem Yogastudio.
Falls jemand noch Schlafplätze anbieten kann, bitte per Mail an: maerztanz@dckn.de
Desweiteren gibt es ein Angebot eines Hotels in der Nähe.


Kleidertausch/Verschenketisch

Ihr könnt ein paar Kleidungsstücke mitbringen, die nicht mehr getragen werden, aber in gutem Zustand für neue Besitzer sind und sucht euch etwas aus von den vorhandenen Dingen. Kleidungsstücke für Menschen jeden Alters, Schuhe, CDs, Bücher. Es ist auch möglich, nur zu finden.
Was übrig bleibt, geht an Unterstützungsprojekte für Menschen, denen es weniger gut geht im Leben.

Co-Kreation, wie ihr sie vom SimmelFolk Festival schon kennt:

Dieses Festival ist ein Gemeinschaftsprojekt.
Es lebt mit euch, durch euch, von euch.
Ohne euch gibt es kein Festival.

Jede:r ist eingeladen sich mit ihren/seinen Fähigkeiten, Energie und Präsenz einzubringen, um das Festival mitzugestalten, egal ob als Musiker:in oder Workshopleiter:in, beim Kochen, vorbereiten oder aufräumen.
Jede:r Teilnehmende trägt ein oder zwei kleine „Ämtli“, so erschaffen wir ein Balfolk-Festival – das ist Co-Kreation!

Meldet euch gern, wenn ihr euch in der Organisation im Vorfeld oder direkt beim Festival mit eigenen Ideen und tatkräftigen Händen einbringen wollt.

Tickets

Die Teilnahme am MärzFolk Festival kostet 110-90€. Gleich heißt nicht gerecht und es liegt in eurem Ermessen, wie viel ihr geben könnt. In dem Teilnahmebeitrag ist alles inklusive: 3 Tage Festival, alle Bälle, Verpflegung, Workshops. Jede:r wird ein Ämtli übernehmen um zum Gelingen des Festivals beizutragen.
Schüler/Studenten/Auszubildende zahlen 70€.
Wenn es euch möglich ist, etwas mehr zu geben, dürft ihr gern das Unterstützerticket für 130€ wählen und dazu beitragen, dass das Festival ein voller Erfolg wird.

Schüler/Student/Auszubildende 70€ – ermäßigt 90€ – Normalpreis 110€ – Unterstützerticket 130€

Sollte der Betrag jemanden daran hindern das Festival besuchen zu können, bitte meldet euch bei mir, wir finden eine Lösung. 
Kleine Kinder sind gratis, größere Kinder nach eigenem Ermessen, aber sie müssen auch angemeldet werden.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über eveeno: Jetzt anmelden

Storno

Wenn das Festival aus Gründen höherer Gewalt abgesagt werden müsste, werden die Kosten erstattet.
Im Falle, dass ihr doch nicht teilnehmen könnt, ist eine Erstattung ausgeschlossen. Ihr könnt das Ticket einer anderen Person weitergeben. Es gibt nur Tickets fürs ganze Wochenende, aber sie sind übertragbar.